Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Turnier in Pfatten am Kalterer See

Spielberichte > 2012

Turnier von OP-OP in Pfatten am Kalterer See (Italien) vom
16. bis 17.06.2012

Pfatten - INTERnationale Erfahrung!

Nachdem wir nach sechs! Stunden Fahrt in unserem Quartier in Leifers (Südtirol) angekommen
waren, begann Inter trotz einer schwierigen Ausgangspostition (mit lediglich sieben Spielern und
zwei Fans) diesem Kleinfeldturnier mit 15 italienischen Mannschaften das internationale Flair zu
verleihen.

Samstag 16.06.2012 (1.Tag)

In der am Anreisetag ausgetragenen Vorrunde (4-er Gruppen) wurden Inter in der Gruppe C drei
Mannschaften mit so klangvollen Namen wie Il Latinos, Barcellona und den Vadena Boys
zugelost. Zu unserem Glück war unser erstes Match erst gegen 18.00 Uhr angesetzt, da tagsüber
Temperaturen von nahezu 35 Grad Celsius herrschten. Somit konnten wir den hitzeresistenten
"Lateinamerikanern", den Il Latinos, ein beachtliches 1:1 abtrotzen. Marco mit einem
sehenswerten Volleyschuß zum 1:1 und unser Goalie Peter waren die Garanten des ersten
Punktgewinns gegen diesen sehr guten Auftaktgegner.
In der zweiten Begegnung erhielt Inter dann allerdings eine Lehrstunde in Sachen guten
Kombinationsfußball. Gegen Barcellona war trotz taktischer Umstellung kein Kraut gewachsen.
Aufgrund ihrer technischen Überlegenheit fertigten sie uns mit einem klaren 5:0 ab.
In der letzten Vorrundenpartie um 21.30 Uhr! trat Inter dann erstmalig unter Fluchtlicht zu einem
Turnierspiel an. Gegen die Vadena Boys ging unsere taktische Variante mit einem 3-2-1
wesentlich besser auf, als noch im Spiel zuvor. Jedoch durch den verletzungsbedingten
Positionstausch von Marco (Leistenzerrung) und Peter waren wir so gehandicapt, daß wir trotz
eines hydrofugalen Kreuzecktreffers unseres fränkischen Gastspielers Markus zum 1:1 sowie dem
2:3-Anschlußtreffer durch Alessio dieses Spiel mit 2:4 verloren geben mussten.
Mit nur einem Punkt und einem Torverhältnis von 3:10 Toren wären wir eigentlich
abgeschlagener Vierter dieser Gruppe gewesen, da aber die Truppe der Vadena Boys aufgrund
unsportlichen Verhaltens (Schlägerei mit dem Schiri im Spiel gegen Il Latinos) nachträglich
disqualifiziert wurde, rückte Inter auf Platz 3 vor.

Sonntag 17.06.2012 (2.Tag)

Am zweiten Turniertag hatten mit der Spielzeit weniger Glück. Bereits um 10.15 Uhr sollten wir
das Viertelfinale der Dritt- und Viertplatzierten spielen. Bedingt durch das Nichterscheinen
unseres Gegners erreichte Inter allerdings kampflos das "kleine Halbfinale" des Spiels um Platz
Neun.
Dieses kleine Semifinale spielten wir dann um 11.30 Uhr bei gefühlten 50 Grad gegen die Truppe
von Luna Stop. Trotz seiner Leistenverletzung machte Marco im Tor der Interisti ein super Spiel
und vereitelte den ein um anderen Hochkaräter des Gegners. Lediglich ein Mal konnte er
überwunden werden, was aber postwendend durch unseren zweiten fränkischen Gastspieler
Jochen mit dem 1:1 beantwortet wurde. Bei diesem Unentschieden blieb es bis zum Ende, und
das Siebenmeterschießen mußte die Entscheidung um den Einzug ins Spiel um Platz 9 bringen.
Hier die Schußfolge bei drei zu bestimmenden Schützen:
Alessio links unten zum 2:1 ... Luna Stop gleicht zum 2:2 aus ... Armin zum 3:2 ... nein ... leider
nur Innenpfosten ... dann Luna Stop mit Glück zur Führung ... Ladi knallhart in die Mitte zum 3:3
-Ausgleich ... Luna Stop zum finalen Schuß? ... ja 3:4 aus Intersicht ... nur Spiel um Platz 11.
Nachdem sich Markus im "Semifinale" auch noch am Sprunggelenk verletzt hatte, sprang Ladi in
diesem letzten Spiel für ihn in die Bresche. Wie in den Spielen zuvor gerieten wir auch in diesem
Match gegen das New Team in Rückstand. Diesmal war aber auf unseren Goalgetter Alessio
Verlaß und er machte mit zwei tollen Treffern aus dem 0:1 eine 2:1-Führung.
Erstmals führten wir in einer Partie, gaben diese aber aufgrund des enormen Kräfteverschleiß
bald wieder aus den Händen. In kurzer Folge erzielte das New Team drei Tore und wendete das
Blatt wieder zu seinen Gunsten. Ein letztes Aufbäumen half auch nichts mehr. Bis auf einen irren
Distanztreffer von Ladi sprang nichts Zählbares mehr heraus und wir mußten uns mit 3:4
geschlagen geben.
Nichts desto trotz können alle Vertreter der schwarz-blauen Farben stolz auf sich sein, bei diesem
Turnier einen zwölften Platz errungen zu haben.

Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Armin B.
2. Markus H. (Gastspieler) (1 Tor)
3. Marco K. (1 Tor)
4. Manuel L. (alias Ladi) (1 Tor)
5. Alessio M. (3 Tore)
6. Peter M.
7. Jochen R. (Gastspieler) (1 Tor)
8. Ahmet U.

... bei folgenden Spielen

Inter - Il Latinos 1:1 (1:1 Marco)
Inter - Barcellona 0:5
Inter - Vadena Boys 2:4 (1:1 Markus H., 2:3 Alessio)
Inter - Luna Stop 3:4 n.E. (1:1) (1:1 Jochen)
Inter - New Team 3:4 (1:1 Alessio, 2:1 Alessio, 3:4 Ladi)

P.S. Nur am Rande - Am Samstag den 17.06. fand in Lemberg (Ukraine) das letzte Vorrundenspiel
der deutschen Elf bei der EM in Polen & der Ukraine statt - mit 2:1 wurden die Dänen besiegt und
Deutschland sicherte sich mit diesem dritten Sieg die ungefährdete Teilnahme am Viertelfinale
der EM 2012.

... wer Sieger beim Turnier von OP-OP wurde ? ... vermutlich Barcellona ... egal ... Relaxen im
Kalterer See kommt auf alle Fälle besser :- )


© Autor: Peter M.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü