Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Coppa Inter Mailing in Ingolstadt

Spielberichte > 2013

5. COPPA INTER MAILING in Ingolstadt am
20.07.2013

Da Meder wird zum Torschützenkönig!

Bei herrlichen äußeren Bedingungen fand auf dem Gelände des TSV Nord in Ingolstadt der
Coppa Inter Mailing statt. In zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften wurden die Vorrundenspiele
ausgetragen, dabei musste Inter aufgrund einiger kurzfristiger Absagen mit zwei Mannschaften,
die vorwiegend nach der Trainingsbeteiligung aufgestellt wurden, antreten.
Inter „weiß“ musste sich dabei mit dem Schanzer Storm, OPI-OPI, den Sauwa Kickern, der FFW
Echenzell und Bavaria United messen, während Inter „schwarz-blau“ auf den Löwen Fanclub, die
Mittwochskicker, die Real Kickers, den FC Niederfeld und DLDUG traf.
Als Erstes griff Inter „weiß“ in den Turnierverlauf ein. Dabei zeigten wir uns von Anfang an hoch
konzentriert und erspielten uns Chance um Chance, die jedoch alle ungenutzt blieben. Bevor
ernsthaft Hektik aufkam, erlöste uns Ladi mit dem 1:0. Danach wurden die Kombinationen wieder
sicherer und Tom, Ladi und Alessio schossen den standesgemäßen 4:0 Sieg heraus. Die
schwarz-blauen Interisti hatten eine ungleich schwerere Anfangspartie zu bestreiten. Mit dem
Löwen Fanclub wartete bereits in der ersten Partie einer der Turnierfavoriten. Dieser
Erwartungshaltung wurden die Löwen leider auch gerecht. Deren zielstrebigen, schnellen Spiel
konnten wir nichts entgegensetzen. Zwar erzielte am Meder mit einem Kopfballtor den Ausgleich,
schlussendlich stand aber eine verdiente 1:4 Niederlage zu Buche, die dank Mirko im Tor nicht
noch höher ausfiel.
In der zweiten Partie trafen die weißen Interisti auf OPI-OPI. Auch in dieser Partie hatte Inter ein
klares Chancenübergewicht. Nach einer herrlichen Vorlage von Ahmet traf der andere Verteidiger
Peter B. zum 1:0. Aber auch die Mittelfeldreihe zeigte sich torgefährlich, so erhöhten Ladi und
Tom auf 3:0. Im Gefühl des sicheren Sieges schenkte del Pietro unseren italienischen Freunden,
die so lange im Stau gestanden hatten, noch den Ehrentreffer zum 3:1 Endstand. Weniger
erfolgreich zeigte sich das schwarz-blaue Team, das trotz eines ausgeglichenen Spiels eine
unnötige 1:3 Niederlage gegen die Mittwochskicker einstecken musste. Dass auch unsere
„zweite“ Mannschaft viel Potential gehabt hätte, zeigte sich nur beim Treffer von unserem
Neuzugang Alex. Zu diesem Zeitpunkt war der bunt zusammengewürfelte „Haufen“ einfach noch
nicht eingespielt. Das sollte sich aber noch ändern.
Jedoch leider nicht so schnell. Denn auch in der dritten Partie des Tages kassierte das schwarz-
blaue Team eine Niederlage. Mit 0:3 war man den Real Kickern unterlegen. Besser machten es
erneut die weißen Interisti, die den Sauwa Kickern mit 2:0 ihre Grenzen aufzeigten. Das Ergebnis
hätte durchaus noch höher ausfallen können, es blieben jedoch einige Chancen ungenutzt. So
musste Inter beim Stande von 1:0 eine Schrecksekunde überstehen, als ein Sauwa Kicker frei vor
del Pietro auftauchte, diesen aber dank einer sehr guten Parade nicht überwinden konnte.
Mit neun Punkten lag das weiße Team nach drei Spielen in einer sehr aussichtsreichen Position.
Diese sollte nach der Partie gegen die FFW Echenzell sogar noch besser aussehen. In einer
taktisch perfekt geführten Partie ließen wir die Feuerwehrler nie zur Entfaltung kommen.
Besonders wichtig war dabei die Defensivarbeit des Mittelfeldes um Marco, der sonst als
hervorragender Vorbereiter glänzte, Armin und Ladi. Durch ihre Arbeit kamen kaum verwertbare
Bälle zu den gefährlichen Spitzen. Bei einem Angriff der Interisti gelang Ahmet überdies sogar
das entscheidende 1:0. Beflügelt durch dieses Erfolgserlebnis ließen wir Bavaria United im
abschließenden Gruppenspiel nicht den Hauch einer Chance. In einer sehr einseitigen Partie
trafen je zweimal Ladi und Tom sowie Peter B. für die weißen Interisti, die damit als
Gruppensieger ins Halbfinale gingen.
Das schwarz-blaue Team konnte im letzten Gruppenspiel ebenfalls ein Erfolgserlebnis feiern.
Nachdem trotz einer Systemumstellung auch das vierte Gruppenspiel mit 0:2 gegen den FC
Niederfeld verloren ging, besiegten sie mit der lautstarken Unterstützung des weißen Teams die
DLDUG deutlich mit 4:1. Die Tore erzielten Alex, am Meder und Markus mit zwei Toren. Trotz
dieses Erfolges reichte es für das schwarz-blaue Team lediglich für die Spiele um die Plätze neun
bis zwölf.
In diesen Partien zeigte sich allerdings, dass die Mannschaft den Trainingsrückstand überwunden
und zueinander gefunden hatte. Mittlerweile wurde sie von Lisa, einer Spielerin vom Pinki,
verstärkt, die anscheinend als frisch gekürte Landesliga-Meisterin das Siegergen mitgebracht
hatte. Dadurch lassen sich die beiden hohen Siege in der Platzierungsrunde erklären. Es wurde
zunächst Bavaria United durch je drei Tore von Alex und am Meder mit 6:0 aus der Arena
geschossen, ehe dann durch ein ungefährdetes 5:1 gegen DLDUG der neunte Platz gesichert
wurde. Dabei konnte sich Lisa in die Torschützenliste eintragen, was das zweite Mädelstor in der
Intergeschichte darstellte. Die weiteren Treffer erzielten Alex, Andy B. und erneut zweimal am
Meder, der vor dem Tor eine ungeahnte Coolness entwickelte. Dadurch ging der Stern eines
neuen Torjägers auf. Denn am Meder krönte sich durch diese Treffer zum Torschützenkönig des
gesamten Coppa. Wie wohl dafür vor dem Turnier die Wettquoten gestanden wären?
Einen Titel hatte Inter somit gewonnen. Blieb nur noch offen, ob das weiße Team den Turniersieg
nach Hause bringen konnte. Im Halbfinale zeigten wir erneut eine sehr konzentrierte Leistung.
Durch gelungene Recherchearbeit von del Pietro wussten wir, dass bei den Mittwochskickern nur
ein Spieler für alle bisherigen Turniertore verantwortlich war. Er wurde sowohl vom Mittelfeld als
auch von der Abwehrreihe mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht, wodurch sein Aktionsradius
stark eingeschränkt wurde und keine weiteren Tore auf sein Konto und damit auf das der
Mittwochskicker gingen. Aber auch offensiv konnte Inter in diesem Spiel Akzente setzten. Für den
verdienten 2:0 Erfolg sorgten schließlich Alessio und Tom.
Im Finale trafen wir erneut auf die FFW Echenzell. In der Anfangsphase erarbeiteten wir uns ein
klares Chancenplus und hätten eigentlich in Führung gehen müssen. Stattdessen brachte uns
eine offensichtliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters in Rückstand. Del Pietro brachte einen
kontrollierten Rückpass, der die Torauslinie deutlich überschritten hatte, mit der Hand wieder ins
Spiel zurück. Statt Eckball oder Freistoß wegen des Rückpasses für die Feuerwehrler zu geben,
ließ der Unparteiische das Spiel weiterlaufen. In der Folge setzte sich der Stürmer aus Echenzell
mit gestrecktem Bein gegen die Abwehr durch und erzielte das 1:0. Dieser Rückstand zwang Inter
zum Taktikwechsel, ab sofort musste der Gegner in dessen Hälfte attackiert werden, was den
Echenzellern viel Platz für ihre schnellen Stürmer gab. Die Tore zum 2:0 und 3:0 waren die Folge.
Trotz zahlreicher eigener Chancen zum Ausgleich oder zum Anschlusstreffer blieb uns ein Treffer
verwehrt und wir mussten zuschauen, wie die Echenzeller erneut unseren Pokal mit nach Hause
nahmen. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle, die auch abseits des Fußballplatzes
Inter tatkräftig unterstützten. Namentlich sind dabei Astrid, Melli, Nadine, Steve und der Koller
Andy zu nennen.

Für die Statistik:

die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Armin B.
2. Alex B. (6 Tore für Inter "schwarz-blau")
3. Andy B. (1 Tor für Inter "schwarz-blau")
4. Peter B. (2 Tore für Inter "weiß")
5. Markus F. (2 Tore für Inter "schwarz-blau")
6. Sigi I. (alias Pinki)
7. Jürgen K.
8. Marco K.
9. Tom K. (5 Tore für Inter "weiß")
10. Daniel K. (Gastspieler)
11. Manuel K.
12. Manuel L. (alias Ladi) (6 Tore für Inter "weiß")
13. am Meder (7 Tore für Inter "schwarz-blau")
14. Alessio M. (3 Tore für Inter "weiß")
15. Peter M.
16. Mirco R.
17. Robert N. (alias Bubi)
18. Lisa S. (Gastspielerin) (1 Tor für Inter "schwarz-blau")
19. Andy S.
20. Ahmet U. (1 Tor für Inter "weiß")
21. Andrey V.

... bei folgenden Spielen

Inter "weiß" – Schanzer Storm 4:0 (1:0 Ladi, 2:0 Tom K., 3:0 Ladi, 4:0 Alessio)
Inter "weiß" – OPI-OPI 3:1 (1:0 Peter B., 2:0 Tom K., 3:0 Ladi)
Inter "weiß" – Sauwa Kicker 2:0 (1:0 Ladi, 2:0 Alessio)
Inter "weiß" – FFW Echenzell 1:0 (1:0 Ahmet)
Inter "weiß" – Bavaria United 5:0 (1:0 Tom K., 2:0 Peter B., 3:0 Tom K., 4:0 Ladi, 5:0 Ladi)
Inter "weiß" – Mittwochskicker 2:0 (1:0 Alessio, 2:0 Tom K.)
Inter "weiß" – FFW Echenzell 0:3

Inter "schwarz-blau" – Löwen Fanclub Hohenschwangauer Hof 1:4 (1:1 da Meder)
Inter "schwarz-blau" – Mittwochskicker 1:3 (1:3 Alex B.)
Inter "schwarz-blau" – Real Kickers 0:3
Inter "schwarz-blau" – FC Niederfeld 0:2
Inter "schwarz-blau" – DLDUG 4:1 (1:0 Alex B., 2:0 Markus F., 3:0 da Meder, 4:0 Markus F.)
Inter "schwarz-blau" – Bavaria United 6:0 (1:0/2:0/4:0 Alex B., 3:0/5:0/6:0 da Meder)
Inter "schwarz-blau" – DLDUG 5:1 (1:0 Alex B., 2:0 Lisa S., 3:0/4:0 da Meder, 5:1 Andy B.)

© Autor: Peter B.




Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü