Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Hallenturnier der Bavaria Buam in Ingolstadt

Spielberichte > 2011

Hallenturnier der Bavaria Buam in Ingolstadt am
19.02.2011

Erfolgsserie setzt sich fort!

Beim Hallenturnier der Bavaria Buam beweist sich die Halle des TSV Ingolstadt Nord erneut als
gutes Parkett für die Interisti.
Zu Beginn des Turniers sprach allerdings alles gegen einen neuerlichen Erfolg, da wir unser
Auftaktmatch gegen keinen Geringeren als La Fontana mit 1:4 verloren. Zwar schienen wir nach
dem 1:2 Anschlußtreffer durch Ladi endlich ins Spiel zu finden, aber leider handelte es sich dabei
nur um ein kurzes Strohfeuer, denn kurz darauf zeigten uns die Ettinger mit den Treffern zum 3:1
und 4:1 klar die Grenzen auf.
Auch unsere zweite Vorrundenbegegnung gegen den FC Voll Porno war geprägt von einer
schwarz-blauen Lethargie. Ladis 1:0-Führung mit Verwaltungsfußball über die Zeit bringen zu
wollen, rächte sich in der letzten Spielminute. Nach einem Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze
konnte ein Stürmer der Vohburger die mangelnde Zuordnung ausnutzen und zum 1:1 Ausgleich
einnetzen.
Ein Punkt aus zwei Partien ließ das Erreichen des Halbfinales in weite Ferne rücken. Aber wer
Inter kennt weiß, daß wir unter Druck oft unsere besten Spiele machen. Und so besannen wir uns
unserer Qualitäten, die wir dann im dritten Spiel gegen die Kicker von ZDW endlich unter Beweis
stellten.
Aus einer kontrollierten Abwehr setzten wir unsere Stürmer immer wieder gekonnt in Szene, was
am Ende zu einem klaren 6:0 Erfolg durch Treffer von Alessio (3), Ladi (2) und Armino führen
sollte. Mit diesem Sieg waren wir wieder im Rennen, mußten allerdings auf Schützenhilfe hoffen.
In der vorletzten Partie der Gruppe B war ein Erfolg von La Fontana über den FC Voll Porno
unbedingte Vorraussetzung, um noch aus eigener Kraft das Semifinale erreichen zu können. In
einer für uns nervenaufreibenden Partie schienen uns die Fontanesen auch diesen Gefallen zu
tun, denn bis kurz vor Schluß führten sie klar mit 3:1. Nachlassende Konzentration brachte die
Vollpornos aber in der letzten Spielminute noch auf 3:2 heran, die nun alles daran setzten doch
noch den für sie so wichtigen Ausgleich zu erzielen. Zu unserem Glück und dank eines
hervorragenden Keepers blieb es aber bis zum Ende bei der knappen Führung für La Fontana.
Somit eröffnete sich uns doch noch die Chance in das Halbfinale einziehen zu können, denn die
Tabelle zeigte nun vor der letzten Partie der Gruppe B (Inter gegen FC Niederfeld) folgendes Bild:

1. La Fontana / 4 Spiele - 12 Punkte und 18:4 Tore
2. FC Voll Porno / 4 Spiele - 7 Punkte und 8:5 Tore
3. Inter Mailing / 3 Spiele - 4 Punkte und 8:5 Tore
4. FC Niederfeld / 3 Spiele - 3 Punkte und 6:10 Tore
5. ZDW / 4 Spiele - 0 Punkte und 0:16 Tore

Voraussetzung nun ... ein Sieg gegen die Niederfelder.

Vielleicht war fehlende Motivation der FC-ler oder unser wiedererstarkter Teamgeist der Grund,
denn was nun folgte war eine Demonstration guten Hallenfussballs.
Mit tollem One-Touch-Fußball fielen die Tore wie reife Früchte. Das 1:0 und 2:0 durch Alessio, 3:0
Andy B., 4:0 wieder Alessio (in Unterzahl!!), 5:0 Marco, Doppelpack Ladi zum 6:0 bzw. 7:0 und der
Schlußpunkt zum 8:0 wieder durch Alessio. Am Ende stand ein Kantersieg für Inter ... und wieder
das Erreichen eines Semifinales.

Hier trafen wir mit dem Gastgeber auf den erwartet starken Gegner. Hatten wir beim Coppa
Indoor vor zwei Wochen noch mit 4:1 die Oberhand behalten, drehten die Kicker von der
Donaulände diesmal den Spieß wieder um. Schon nach wenigen Spielminuten lagen wir mit 0:2
im Rückstand. In der Folge drängten wir vehement auf den Anschlußtreffer mit dem traurigen
Ergebnis, daß wir hinten zu offen standen und uns mit dem 0:3 den endgültigen Final-K.O.
einhandelten. Das 1:3 durch Marco kurz vor dem Ende bedeutete dann lediglich
Ergebniskosmetik. Egal, wir hatten gegen einen guten Gegner verloren und wollten nun
zumindest noch aufs "Stockerl".

Zum Erreichen dieses Minimalziels bedurfte es allerdings noch einer guten Leistung gegen die
U19 des TSV Ingolstadt-Nord, die ihr Halbfinale unglücklich mit 4:5 nach Siebenmeterschießen
gegen La Fontana verloren hatten. Diese abschließende Turnierbegegnung zeigte aber wieder
das Licht von Inter, nach viel Schatten im Halbfinale. Ruhig von hinten aufbauend konnte Marco
zweimal durch schnelle Spieleröffnungen erfolgreich in Szene gesetzt werden. Beim 1:0 kommt
er nach einem klugen Querpass von Andrey frei zum Schuss und im Anschluß wird sein 2:0
mustergültig von Armin vorbereitet. Zwar machten es die U19-er mit dem Anschlußtreffer zum 1:2
nochmal spannend, aber unsere gut stehende Defensive ließ in den verbleibenden 90 Sekunden
nichts mehr anbrennen und sicherte Inter die verdiente "Bronzemedaille".

Abschließend sei noch erwähnt, daß das heiß umkämpfte Finale in La Fontana den glücklicheren
Sieger fand. Nach spannenden zwölf Minuten, in denen die Bavaria Buam bis zur letzten Minute
mit 3:2 führten, erzielten die Ettinger fast mit der Schlußsirene das 3:3 um dann in der Folge das
Siebenmeterschießen für sich zu entscheiden - Endstand 5:4 für La Fontana.


Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Armin B. (1 Tor)
2. Andy B. (1 Tor)
3. Manuel H.
4. Sigi I. (alias Pinki)
5. Marco K. (4 Tore)
6. Manuel L. (alias Ladi) (6 Tore)
7. Alessio M. (7 Tore)
8. Peter M.
9. am Meder
10. Andrey V.

... bei folgenden Spielen

Inter - La Fontana 1:4 (1:2 Ladi)
Inter - FC Voll Porno 1:1 (1:0 Ladi)
Inter - ZDW 6:0 (1:0 Ladi, 2:0 Alessio, 3:0 Armin, 4:0 & 5:0 Alessio, 6:0 Ladi)
Inter - FC Niederfeld 8:0 (1:0 & 2:0 Alessio, 3:0 Andy B., 4:0 Alessio, 5:0 Marco, 6:0 & 7:0 Ladi, 8:0
Alessio)
Inter - Bavaria Buam 1:3 (1:3 Marco)
Inter - U19 TSV Ingolstadt-Nord 2:1 (1:0 & 2:0 Marco)


© Autor: Peter M.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü