Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Juma Cup in Arnsberg

Spielberichte > 2008

Juma-Cup 2008 in Arnsberg am
14.06.2008
Arnsberg 2008 ... oder wie Inter lernte die Neunmeter zu "lieben"!

In der Vorrunde trafen wir in unserem ersten Spiel auf die Mannschaft U18 Kipfenberg. Wie
der Name schon sagt bestand die Mannschaft aus zumeist jungen Spielern zwischen 18 bis
20 Jahren. Aber mit der Erfahrung unserer alten Recken (Sepp, Tom, Mani etc.) und einem
wieder mal abschlußsicheren Ladi konnten wir dieses 1. Match mit 1:0 für uns entscheiden.

In der 2. Partie trafen wir mit den Zipfelklatschern auf etwa "Gleichaltrige". Aber diesmal
zahlte sich leider deren Erfahrung mehr aus als die unsere, und wir verloren die Partie
durch einen Treffer kurz vor Schluß unglücklich mit 0:1.

Mit 3 Punkten und einem Torverhältnis von 1:1 ging es dann in das alles entscheidende 3.
Spiel gegen den unmittelbaren Konkurrenten ums Weiterkommen, die 2. Mannschaft der
Lochguzer aus Walting. In einem ausgeglichem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten stand
es bis drei Minuten vor Schluß immer noch 0:0. Erst eine kurze Bestätigung unseres
"statistischen Tabellenführers" Bubi, dass uns nur ein Sieg ins Viertelfinale bringen würde,
setzte letzte Kräfte frei. Ergebnis - Armin schickt Ladi mit einem Traumpass in die Tiefe und
der vollstreckt mit seiner Schnelligkeit von halblinks zum 1:0 ins lange Eck. In der Folge
drängten die Lochguzer auf den für sie so wichtigen Ausgleich. Aber nachdem Rollo das
vermeintliche 1:1 von der Linie kratzte schießt Ladi im Gegenzug das erlösende 2:0 und
wir standen im Viertelfinale.

Hier trafen wir auf die Mannschaft der freiwilligen Feuerwehr Pfahldorf (wo auch immer das
ist?!). Nach anfänglichem Abtasten bestimmten wir zunehmend das Geschehen und gingen
verdient durch einen von Tom traumwandlerisch sicher verwandelten Neunmeter mit 1:0 in
Führung. Jedoch bedingt durch eine kurze Unaufmerksamkeit, in der sonst so solide
stehenden Abwehr, kamen die Pfahldorfer mit ihrer vielleicht einzigen nennenswerten
Chance zum unverdienten 1:1 Ausgleich, und das so kurz vor Schluß. Abpfiff - 1:1 nach
regulärer Spielzeit .... und das Interunheil nahm seinen Lauf. Das Erreichen des Halbfinales
mußte im Neunmeterschießen entschieden werden ...

1. Schütze - Inter 1 ... Torwart Pfahldorf hält
2. Schütze - FFW Pfahldorf zum 2:1
3. Schütze - Inter 2 ... drüber!
4. Schütze - FFW Pfahldorf zum 3:1
5. Schütze - Inter 3 ... Torwart Pfahldorf hält schon wieder!
6. Schütze - FFW Pfahldorf ... auch drüber ... weiter 3:1
7. Schütze - Bergi verkürzt auf 3:2
8. Schütze - FFW Pfahldorf ... gehalten!! immer noch 3:2
9. Schütze - Peter zum 3:3 ... so und jetzt halten
10. Schütze - nein, es soll nicht sein ... 4:3 für FFW Pfahldorf ... raus ... nur Trostfinale!

Egal, Kopf hoch und schauen dass wir zur Ehrenrettung zumindest Fünfter werden! Im
sogenannten Trosthalbfinale" (Verlierer der Viertelfinals) zur Teilnehmerermittlung für die
Platzierungsspiele trafen wir auf die FSG Arena, eine mit Spieler aus der Bezirks- und
Kreisliga gespickte "Elf". In der regulären Spielzeit konnten wir aufgrund unseres
Catenaggios ein achtbares 0:0 halten und uns diesmal ins Neunmeterschießen retten. Aber
hier war gegen diese "Kaliber" kein Kraut gewachsen und wir verloren 1:4 n.E. (.. wieder
waren drei Verschossene dabei). Wieder egal, hauptsache während der normalen Spielzeit
keinen eingefangen - echt achtbar gegen so viel "Ligaerfahrung".

Im 6. und letzten Spiel ging es dann gegen die Drunken boys (dem zu Turnierbeginn
selbsternannten Sieger) um die goldene Ananas - sprich Platz 7 ! Auch hier hielten wir über
die 15. Minuten Spielzeit unseren Kasten sauber, aber leider den anderen auch, da meine
Wenigkeit einen Neuner verschoß (sorry an dieser Stelle) - Spielstand nach 10 von 15
Minuten 0:0 , als der völlig überforderte Schiri das Spiel abpfeift und (nun ja, aller
schlechten Dinge sind bekanntlich 3!!!) zum Neunmeterschießen bittet!

zum 3. Mal der Sch.... und zum 3. Mal verloren (immerhin wurden diesmal schon 3
verwandelt (Andy B., da Meder, Rollo)!!!) ENDERGEBNIS 3:4 n.E. bedeutete PLATZ 8 in der
Endplatzierung (von 16 ... immerhin mittendrin statt nur dabei)

FAZIT: "Arnsberg 2008 ... oder wie Inter lernte die Neunmeter zu "lieben"!"

Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Armin B.
2. Andy B.
3. Albert B. (alias Bergi)
4. Manfred G. (alias Mani)
5. Roland G. (alias Rollo)
6. Werner L.
7. Thomas H. (alias Tom) (1 Tor)
8. Manuel L. (alias Ladi) (3 Tore)
9. am Meder
10. Peter. M.
11. Sepp W.

... bei folgenden Spielen

Inter - U18 Kipfenberg 1:0 (1:0 Ladi)
Inter - Zipfelklatscher 0:1
Inter - Lochguzer Walting II 2:0 (1:0 Ladi, 2:0 Ladi)
Inter - FFW Pfahldorf 3:4 n.E. (1:1) (1:0 Tom)
Inter - FSG Arena 1:4 n.E. (0:0)
Inter - Drunken Boys 3:4 n.E. (0:0)



© Autor: Peter M.

Letzte Aktualisierung am 18.02.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü