Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Coppa Inter Mailing in Ingolstadt

Spielberichte > 2011

3. COPPA INTER MAILING in Ingolstadt am
16./17.07.2011

Dieses Mal war für Inter im Halbfinale Schluß!

Bei der mittlerweile 3. Auflage unseres eigenen Freiluftturniers, dem COPPA INTER MAILING,
fanden sich auf dem hervorragend präparierten Areal des TSV Ingolstadt Nord zwölf
Mannschaften ein um den Sieger 2011 zu ermitteln.
Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen à sechs Teams ausgetragen. Inter, aus organisatorischen
Gründen auf Position A 6 gesetzt, wurden neben "alten Bekannten" (TSG Sonderbar, La Fontana
und dem Burschenverein Niederstimm) mit dem Team OP-OP aus Südtirol und den Black-Red-
Schanzern aus Ingolstadt zwei bisher unbekannte Gegner zugelost.
Den Auftakt machte aber die sportliche Auseinandersetzung mit der TSG aus Neuburg. Angereist
mit der Visitenkarte das eigene Turnier vor einer Woche gewonnen zu haben, traten die TSG-ler
sichtlich selbstbewußt in Aktion. Offenkundig beeindruckt fingen wir uns dann auch nach wenigen
Spielminuten den Treffer zum 0:1 Rückstand. Endlich wachgeschossen drehten wir den Spieß nun
um. Nachdem Ladi den 1:1-Ausgleich erzielt hatte, gingen wir durch Andy B. mit 2:1 in Front. Wir
konnten die Führung sogar noch auf 3:1 (wieder durch Ladi) ausbauen, verfielen dann aber
wieder in eine unverständliche Lethargie. Dies nutzte die TSG konsequent aus und glich nach
gekonnten Kombinationen noch zum 3:3 aus.
Die zweite Begegnung verlief dann ziemlich einseitig. Gegen die Black-Red-Schanzer stand am
Ende der zwanzigminütigen Spielzeit ein nie gefährdeter 3:0-Erfolg durch zwei Treffer von Marco
und einen vom Ladi.
Mit vier Punkten im Rücken ging es dann gegen die Italiener von OP-OP. Zu Beginn tasteten sich
beide Mannschaften durch vorsichtige Defensivtaktiken erst einmal ab, bis Andy B. einen tollen
Spielzug über Marco und Ladi zum 1:0 abschloss. Im Anschluß drängten die Südtiroler fieberhaft
auf den Ausgleich, der ihnen auch nach mehreren Chancen per Fernschuß gelang. Dennoch, am
Ende sollte Inter das Glück zur Seite stehen. In sprichwörtlich letzter Sekunde konnte Ladi wieder
einen seiner bekannten Distanzschüsse anbringen, und versenkte die Kugel zum 2:1-Siegtreffer im
italienischen Kasten.
Um schon vor dem letzten Gruppenspiel (am Sonntag) sicher im Halbfinale zu stehen, mußten wir
unsere letzte samstägliche Vorrundenpartie gegen den Burschenverein Niederstimm unbedingt
gewinnen. Was nun kam war fast die Duplizität der Ereignisse aus dem vorangegangenen Spiel
gegen OP-OP. Erst gingen wir durch einen Linksschuß von Ladi in Führung, doch im Anschluß
brachte Armin den rechts durchgebrochenen Stürmer der BV-ler regelwidrig im Strafraum zu Fall.
Gegen den anschließenden Strafstoß hatte del Pietro keine Chance und es stand 1:1. Dabei sollte
es bleiben ... bis zur letzten Spielminute. Marco war es dann, der fast mit dem Schlußpfiff den viel
umjubelten Siegtreffer zum 2:1 erzielte. Durch diesen Last-Minute-Sieg standen wir also am
Samstag schon sicher im morgigen Halbfinale.
Am Sonntag, den 2. Turniertag, hieß der letzte Gruppengegner dann La Fontana. In diesem
"kleinen" Endspiel um den Gruppensieg fehlte es uns allerdings an der entscheidenden
Durchschlagskraft. Zwar konnten wir die Begegnung bis zum 1:1 durch Alessio recht offen
gestalten, aber drei Gegentreffern binnen kürzester Zeit hatten wir nur noch den 2:4-
Anschlußtreffer durch Armino entgegenzusetzen.
Bedingt durch diese Niederlage trafen wir als Gruppenzweiter im Halbfinale auf den souveränen
Ersten der Gruppe B, die Freiwillige Feuerwehr aus Echenzell. Trotz deren beeindruckenden
Bilanz aus der Vorrunde (15 Punkte und 23:0 Tore) ließen wir uns nicht einschüchtern und
gestalteten die Partie über 2 x 15 Minuten recht offen. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es
bis zur 25. Spielminute bei einem torlosen Remis. Erst nach einer kurzen Unkonzentrietheit in der
sonst sicher stehenden Interdefensive kam ein Echenzeller von der Strafraumgrenze frei zum
Schuß und netzte, unter tatkräftiger Mithilfe des Innenpfostens, unhaltbar zum 1:0 ein. Zwar
bedrängten wir in den verbleibenden fünf Minuten das Tor der Feuerwehrler vehement, u.a. mit
einem Lattentreffer durch Ladi, aber die Zeit lief uns davon und am Ende stand mit der 0:1-
Niederlage leider nur das Trostfinale um Platz drei.
In dieser abschließenden Begegnung trafen wir erneut auf La Fontana, die ihr Halbfinale
überraschenderweise gegen die Bavaria Buam mit 0:2 verloren hatten.
Beide Teams wollten nun zumindest noch aufs Stockerl und ließen das auch von Anfang an
erkennen. Zu Beginn sah die Partie aber in Inter den besseren Chancenverwerter. Binnen kurzer
Zeit gingen wir nach tollen Spielzügen durch Treffer von Armino, Ladi und Andy B. mit 3:0 in
Führung. Im weiteren Verlauf begingen wir aber wieder unseren alten Fehler. Statt aus defensiver
Position das Spiel zu kontrollieren, setzten wir weiter auf Offensive. Prompt rächte sich dies durch
zwei Konter der Fontanesen, die auf 2:3 anschließen konnten. Zwar konnte Ladi mit seinem
zweiten Treffer in dieser Begegnung wieder auf 4:2 erhöhen, aber im weiteren Spielverlauf fingen
wir erneut zwei durchaus vermeidbare Gegentore. Nach 30 Minuten stand es im torreichsten
Interspiel 4:4 unentschieden und das Neunmeter-Schießen mußte die Entscheidung um Platz 3
bringen. Hier die Schußfolge:
1. La Fontana ... del Pietro hält ... weiter 4:4
2. Ladi zum 5:4
3. La Fontana zum 5:5
4. Marco verschießt ... bzw. der Keeper hält ... weiter 5:5
5. La Fontana zum 5:6
6. Armino zum 6:6 ... nein ... der Keeper hält erneut ... weiter 5:6
7. La Fontana an die Latte ... immer noch 5:6
8. da Meder sicher zum 6:6
9. La Fontana zum 6:7
10. Andy B. zum 7:7

alle fünf Schützen durch ... jetzt die Goalies

11. La Fontana kompromisslos zum 7:8
12. del Pietro auch ... 8:8

... und wieder von vorn

13. La Fontana zum 8:9
14. Ladi wieder sicher zum 9:9
15. La Fontana auch sicher ... 9:10
16. Marco ... jetzt besser ... 10:10
17. La Fontana ... keine Chance für del Pietro ... 10:11
18. jetzt Armino ... mit einem Gruß in die Wolken macht er La Fontana zum 3. Sieger

und das Finale ... die FFW Echenzell bezwingt die Bavaria Buam mit 3:0 ... Gratulation!!!


Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Armin B. (2 Tore)
2. Andy B. (3 Tore)
3. Marco K. (3 Tore)
5. Manuel L. (alias Ladi) (7 Tore)
6. Alessio M. (1 Tor)
7. Peter M.
8. am Meder
9. Andy S.
10. Richy W.

... bei folgenden Spielen

Inter - TSG Sonderbar 3:3 (1:1 Ladi, 2:1 Andy B., 3:1 Ladi)
Inter - Black-Red-Schanzer 3:0 (1:0 Marco, 2:0 Marco, 3:0 Ladi)
Inter - OP-OP Südtirol 2:1 (1:0 Andy B., 2:1 Ladi)
Inter - BV Niederstimm 2:1 (1:0 Ladi, 2:1 Marco)
Inter - La Fontana 2:4 (1:1 Alessio, 2:4 Armin)
Inter - FFW Echenzell 0:1
Inter - La Fontana 4:4 (10:11 n.E.) (1:0 Armin, 2:0 Ladi, 3:0 Andy B., 4:2 Ladi)


© Autor: Peter M.

Letzte Aktualisierung am 18.02.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü