Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Turnier der Sauwa Kicker in Menning

Spielberichte > 2017

Turnier der Sauwa Kicker ´03 in Menning am 22.07.2017

Grandioses Turniercomeback unter freiem Himmel!

Nach langer Abstinenz fand Inter genau an dem Ort einen gelungenen Wiedereinstieg in das
lokale Turniergeschehen, an dem sich die Nerazzurri vor fast genau zwei Jahren aus der
"Freiluftszene" verabschiedet hatten.

Bei der mittlerweile zehnten Auflage des Sauwa-Kicker ´03-Sommerturniers mussten bis zum
Erreichen der Zwischenrunde Hürden wie Steaua Peguform, Minster-Wöhr, den Alfons Buam und
KC Stoner genommen werden.

In der ersten Vorrundenpartie gegen Steaua Peguform erwischten wir den perfekten Start, denn
Manu K. sorgte mit einem herrlichen Linksschuss ins lange Eck für das siegbringende 1:0.

Leider konnten wir diesem Erfolg keinen weiteren folgen lassen.

In den beiden darauffolgenden Begegnungen war Inter zwar deutlich überlegen, konnte aber
aufgrund zahlreich vergebener Chancen, darunter diverse Aluminiumtreffer, lediglich ein 1:1
gegen Minster-Wöhr (geiles Tor durch Markus F. per doppelten Heber) und ein torloses Remis
gegen die Alfons-Buam erreichen.

Vor der letzten Partie gegen die Mannschaft der KC Stoner spielte uns zum Glück noch ein
unerwarteter Sieg von Minster-Wöhr gegen Steaua Peguform in die Karten, da nunmehr bei
einem weiteren Unentschieden, aufgrund des direkten Vergleichs gegen Steaua Peguform (1:0 für
uns), mit sechs Punkten das Viertelfinale erreicht wäre.

Obwohl auch den KC-lern ein Remis gereicht hätte, spielten beide Teams mit offenen Visier nach
vorne, so dass den beiden Kontrahenten am Ende trotz eines torlosen Unentschieden kein
Vorwurf gemacht werden konnte auf Ergebnis gespielt zu haben.

Somit standen wir sicher etwas glücklich, aber dennoch verdient, als Gruppenzweiter im
Viertelfinale gegen den Sieger der Gruppe C, den Vorjahresfinalisten FC Rumäner.

Vor diesem K.O.-Match hätte aufgrund der in der Vorrunde gezeigten Spielstärke der Rumänen
keiner auf uns gewettet. Doch die weiterhin konsequent verfolgte Taktik, aus einer gesicherten
Abwehr heraus auf Konter zu spielen, zahlte sich aus. Zwei dieser Konter über Marco konnten
durch Markus F. und Alessio zu einer viel umjubelten 2:0-Führung abgeschlossen werden. Zwar
konnten die Rumänen kurz vor Schluss noch auf 1:2 verkürzen, aber einen weiteren Treffer ließ
die bravourös kämpfende Defensive um Pinki, Manu K., Armin, Gianluca, Benny oder Riccardo
nicht mehr zu und sicherte somit den Einzug ins Halbfinale gegen Faraonni.

Im Halbfinale zeigten sich dann aber leider die ersten Ermüdungserscheinungen, so dass die
Konter nicht mehr so schnell gefahren werden konnten und die Partie nach torlosen 12 Minuten
ins entscheidende Achtermeterschießen gehen musste. Nachdem sechs Schützen beider Teams
erfolgreich waren, entschied ein Fehlschuss der Interisti die Partie mit 7:6 für den späteren
Turniersieger.

Im Spiel um Platz 3 traf man dann auf alte Bekannte aus der Vorrunde. Auch gegen KC Stoner
musste nach einem 1:1 (Torschütze für die Nerazzurri Gianluca zum 1:1) in der regulären Spielzeit
das Achtmeterschießen die Entscheidung bringen. Dieses Mal sollte es allerdings nicht so viele
Schützen geben wie noch im Halbfinale. Ein KC-Fehlschuss, Ladi mit einem parierten Achtmeter
und Armin, Alessio und Markus als sichere Schützen machten am Ende einen 4:2-Erfolg und somit
das Erreichen eines tollen 3. Platzes perfekt.

Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Armin B.
2. Andy B.
3. Sigi I. (alias Pinki)
4. Markus F. (2 Tore)
5. Marco K.
6. Manu K. (1 Tor)
7. Riccardo K.
8. Manuel L. (alias Ladi)
9. Alessio M. (1 Tor)
10. Gianluca M. (1 Tor)
11. Peter M.
12. Benny

... bei folgenden Spielen

Inter – Steaua Peguform 1:0 (1:0 Manu K.)
Inter – Minster-Wöhr 1:1 (1:0 Markus F.)
Inter – Alfons Buam 0:0
Inter – KC Stoner 0:0
Inter – FC Rumäner 2:1 (1:0 Alessio, 2:0 Markus F.)
Inter – Faraonni 6:7 n.N. (0:0)
Inter – KC Stoner 4:2 n.N. (1:1) (1:0 Gianluca)

P.S. Mit dem Finalsieg von Faraonni gegen Crew Atletico TD gelang es auch bei der zehnten
Auflage des Sauwa-Kicker´03-Sommerturniers keiner Mannschaft, sich zum zweiten Mal in die
Siegerliste einzutragen, obwohl laut den Gastgebern die Chance aufgrund unserer
Halbfinalteilnahme noch nie so groß war wie heuer.


© Autor: Peter M.

Letzte Aktualisierung am 18.02.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü