Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Turnier der Sauwa Kicker in Menning

Spielberichte > 2013

Turnier der Sauwa Kicker ´03 in Menning am 27.07.2013

In der Menninger Hitzehölle!

Bei 37 Grad und herrlichem Sonnenschein fanden sich zehn hitzebeständige Interisti auf dem
Menninger Fußballplatz ein. Trotz liebevoller Mahnungen der (Ehe-)Frauen, das heißeste
Wochenende des Jahres daheim zu verbringen, wollten wir es nach dem erfolgreichen Coppa
noch einmal wissen. Dabei waren mit Steve, Mirco und Alex drei Spieler im Team, die erst seit
kurzem bei Inter aktiv sind. In der Vorrundengruppe A trafen wir auf die Donaukickers aus
Mailing, den KC Stoner, den FC Dua di ned ob, und die Rocklinga Hüttn.
In der ersten Partie stand sofort das Mailinger Derby mit den Donaukickern auf dem Plan. Gegen
eine völlig veränderte Mannschaft der Donaukicker, bei denen kaum ein bekanntes Gesicht auf
dem Platz stand, geriet Inter nach kurzer Zeit in Rückstand. Im Anschluss waren die Donaukickers
sich ihrer Sache scheinbar zu sicher und zogen sich immer weiter zurück. Wir erspielten uns ein
klares Übergewicht, aber die Fernschüsse von Ladi wurden stets abgeblockt und auch Markus
konnte einige Chancen zunächst nicht nutzen. Durch einen sehenswerten Fernschuss von Peter
B. ins Kreuzeck kam Inter schließlich doch zum hochverdienten Ausgleich. In der Folgezeit
kreierten wir zahlreiche weitere Möglichkeiten. Aber erst mit dem Schlusspfiff gelang uns der viel
umjubelte Siegtreffer durch Markus.
Mit diesen drei Punkten auf der Habenseite lautete die Parole für das nächste Spiel gegen den
KC Stoner, dass wir mit einem Unentschieden zufrieden wären. Gegen eine gut aufgestellte,
körperlich fitte Mannschaft wurden wir die meiste Zeit in die Defensive gedrängt, doch mit etwas
Glück und einem gut aufgelegten del Pietro hielten wir das zu null. Bei einem Entlastungsangriff
tauchte Markus plötzlich frei vor dem Tor auf, konnte den Pass von Ladi jedoch nicht ganz
erreichen, wurde aber vom gegnerischen Torhüter im Gesicht getroffen, sodass der Ball gerade
noch über die Linie trudelte. Danach wurde die Partie nicht mehr angepfiffen und somit erzielten
wir einen etwas schmeichelhaften 1:0 Sieg.
Im dritten Gruppenspiel traf Inter auf die Truppe vom FC Dua di ned ob, die zum Großteil aus
Mädels bestand. Davon ließen wir uns allerdings nicht beirren und erreichten mit einer
konzentrierten Leistung ein auch in der Höhe verdientes 4:0. Die Treffer erzielten Ladi, Markus
und zweimal da Meder, der damit zum Frauenschreck avancierte.
Somit stand das Erreichen des Viertelfinales bereits fest. In der letzten Partie ging es „nur“ noch
um den Gruppensieg. Die Rocklinga Hüttn, die ebenfalls schon eine Runde weiter war, zeigte
allerdings mehr Biss und Motivation, dieses Spiel zu gewinnen, während Inter Kräfte (in Person
von Alex) für das Viertelfinale schonen wollte. So konnte die Rocklinga Hüttn nach einem
zögerlichen Abwehrverhalten den 1:0 Siegtreffer erzielen, dem Inter nichts mehr entgegensetzen
konnte.
Als Gruppenzweiter trafen wir bei sengender Hitze auf die "Eisdieler" von La Fontana. Die
überwiegend aus Vereinsspielern rekrutierte Truppe war beinahe die gesamte Spielzeit
überlegen, konnte unseren hervorragend haltenden Schlussmann jedoch nicht überwinden. Bei
unseren wenigen aussichtsreichen Gegenangriffen traf Ladi einmal den Pfosten und Alex´
Fernschuss in der letzten Sekunde konnte vom gegnerischen Torwart gerade noch um den
Pfosten gelenkt werden. So blieb es nach 10 Minuten beim torlosen Unentschieden, die
Entscheidung musste nun vom Punkt fallen, wobei La Fontana stets vorlegen durfte:
0:1 La Fontana, Torwart hält gegen Ladi, 0:2 La Fontana, 1:2 durch Tom, La Fontana daneben, 2:2
durch Peter B., 2:3 La Fontana, 3:3 durch an Meder, 3:4 La Fontana, 4:4 Pinki, 4:5 La Fontana, 5:5
del Pietro im zweiten Versuch, nachdem während des ersten Schusses der Ball geplatzt war, 5:6
La Fontana, 6:6 durch Ladi, 6:7 La Fontana, 7:7 durch Tom, 7:8 La Fontana, 8:8 durch Peter B., 8:9
La Fontana, 9:9 durch an Meder, del Pietro fängt den Lupfer locker runter und stößt die Tür zum
Halbfinale weit auf, Pinki verschießt, 9:10 La Fontana, del Pietro verschießt.
Nach diesem nervenaufreibenden Viertelfinal-Aus blieben uns nur die Spiele um die Plätze fünf
bis acht. Zunächst trafen wir dabei auf die Bullyfighters, denen die kräftezerrenden Spiele bei
hohen Temperaturen deutlich anzumerken waren, somit konnten sie nicht viel Gegenwehr
leisten. Am Ende stand durch drei Tore von Ladi und einem von am Meder ein nie gefährdetes
4:0.
Nach einem langen Tag, an dem die Stimmung innerhalb der Mannschaft stets gut war, traf Inter
wie schon vor einer Woche beim Coppa auf die Mittwochskicker. Und erneut konnten sie die
Inter-Abwehr um den souveränen Pinki kaum vor Probleme stellen. Vorne holte Ladi noch einmal
alles aus sich heraus und sicherte uns durch zwei sehenswerte Tore den fünften Rang.
Mit diesem Ergebnis kann man durchaus zufrieden sein, auch wenn wir nur einen Neunmeter von
einer besseren Platzierung entfernt waren.

Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von

1. Alex B.
2. Peter B. (1 Tor)
3. Markus F. (3 Tore)
4. Sigi I. (alias Pinki)
5. Tom K.
6. Manuel L. (alias Ladi) (6 Tore)
7. Steve L.
8. am Meder (3 Tore)
9. Peter M.
10. Mirco R.

... bei folgenden Spielen

Inter – Donaukickers Mailing 2:1 (1:1 Peter B., 2:1 Markus F.)
Inter – KC Stoner 1:0 (1:0 Markus F.)
Inter – FC Dua di ned ob 4:0 (1:0 Ladi, 2:0 Markus F., 3:0 da Meder, 4:0 da Meder)
Inter – Rocklinger Hüttn 0:1
Inter – La Fontana 9:10 n.N. (0:0)
Inter – Bullyfighters 4:0 (1:0 Ladi, 2:0 Ladi, 3:0 da Meder, 4:0 Ladi)
Inter – Mittwochskicker 2:0 (1:0 Ladi, 2:0 Ladi)

P.S. Nach diversen Anläufen konnte sich endlich die Rocklinger Hüttn in der Siegerliste eintragen.
Im Finale siegten sie gegen den HFC Wettstetten. Gratulation!


© Autor: Peter B.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü