Inter Mailing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Benefiz-Hallenturnier des Bürgerverein Ostend in Neuburg

Spielberichte > 2011

Benefiz-Hallenturnier des Bürgerverein Ostend in Neuburg
am 19.11.2011

schwarz-blaues Debakel in Neuburg!

Als Vorjahresfinalist reiste Inter mit großen Erwartungen zur 2. Auflage des Benefizturniers vom
Bürgerverein Ostend in Neuburg.
Leider wurden dem stark verjüngten Team der Schwarz-Blauen aber bereits im ersten Spiel
gegen die 1. Mannschaft der TSG Sonderbar klar seine Grenzen aufgezeigt. Mit einem
deutlichen 4:0 nahmen die Sonderbarler erfolgreich Revanche für die im Vorjahr an gleicher
Stelle erlittene 1:6-Auftaktniederlage.
Auch im zweiten Spiel der Vorrunde sollte es für Inter nicht besser laufen. 1:3 hieß das
Endergebnis gegen den späteren Finalisten, das Sport-Report-Team. Wenigstens konnte gegen
diese mit hochkarätigen Vereinsspielern besetzte Truppe durch einen Ladi-Treffer das Resultat
etwas erträglicher gestaltet werden.
Nach zwei Niederlagen wollte Inter in der dritten Begegnung gegen einen vermeintlich
leichteren Gruppengegner, die Sauwa Kicker aus Vohburg, die Minimalchance auf ein
Erreichen des Halbfinales wahren. Aber wie schon die TSG-ler nahmen auch die gut
aufgestellten Sauwas durch ein 1:0 erfolgreich Revanche für die erlittene 0:2-
Vohrjahresniederlage.
Nun standen bereits drei Niederlagen zu Buche und Inter blieb nur noch die Möglichkeit der
Schadensbegrenzung. Aber selbst dieses Vorhaben schlug in der nun folgenden vierten Partie
völlig fehl. Gegen die Stadt Neuburg lieferten wir unsere schlechteste Leistung ab. Völlig
demotiviert ließen wir uns von den Stadtvertretern vorführen und wurden mit einem klaren 4:0
vom Platz geschickt.
Nach diesem fußballerischen Offenbarungseid strebte Inter aber im letzten Vorrundenmatch
gegen den späteren Sieger, den Schlesischen FC, nach Wiedergutmachung . Mit wesentlich
mehr Konzentration und Einsatzwillen konnten wir das Spiel über weite Strecken ausgeglichen
gestalten. Bis knapp vor dem Ende hielten wir ein beachtliches 1:1, nachdem Oguzhan (einer
unserer jungen Neuzugänge) die frühe 1:0-Führung der Schlesier ausgeglichen hatte. Jedoch
kurz vor dem Ende wurde del Pietro leider doch noch zum 2:1 überwunden, und somit belegte
Inter mit 0 Punkten und 2:14 Toren einem deprimierenden letzten Platz der Vorrundegruppe B.
Das abschließende Platzierungsspiel um Platz 11 sollte dann den unglücklichen Verlauf des
gesamten Turniers wiederspiegeln. In der spannenden Partie gegen den sechsten der Gruppe
A, Polonia Neuburg, gingen wir erstmalig in diesem Turnier durch einen Treffer von Andrey mit
1:0 in Führung, um allerdings postwendend den Ausgleich zu kassieren. Kurz darauf brachte
aber Ladi nach einem indirekten Freistoß kurz vor des Gegners Tor Inter wieder mit 2:1 in Front.
Statt nun die Führung abzusichern, agierten wir weiter viel zu offensiv und fingen uns prompt
nicht nur den 2:2 Ausgleich ein, sondern eine Minute vor dem Abpfiff auch noch das 2:3. Wider
Erwarten ließ Inter aber kurz nach den Wiederanstoß seine durchaus vorhandene Klasse
erkennen. Ein toller Pass von Andrey auf den völlig freistehenden Marco bescherte Inter 20
Sekunden vor dem Ende doch noch den Ausgleich und die Rettung ins Siebenmeterschießen.
Hier die „Schußfolge“ bis zum leider doch noch bitteren Ende:
4:3 Polonia – 4:4 Ladi – 5:4 Polonia – 5:5 Marco – 6:5 Polonia – 6:6 Armino – 7:6 Polonia – 7:7
Andrey – 8:7 Polonia – Pinki … und der Torwart hält … somit Platz 12 und Letzter.

Für die Statistik:

Die Farben von Inter wurden vertreten von …

1. Armin B.
2. Sigi I. (alias Pinki)
3. Marco K. (1 Tor)
4. Manuel L. (alias Ladi) (2 Tore)
5. am Meder
6. Alessio M.
7. Peter M. (alias del Pietro)
8. Oguzhan P. (1 Tor)
9. Mustafa T. (alias Musti)
10. Ahmet U.
11. Andrey V. (1 Tor)

... bei folgenden Spielen

Inter – TSG Sonderbar 1 0:4
Inter – Sport-Report-Team 1:3 (1:2 Ladi)
Inter – Sauwa Kicker 0:1
Inter – Stadt Neuburg 0:4
Inter – Schlesischer FC 1:2 (1:1 Oguzhan)
Inter – Polonia Neuburg 7:8 n.S. (3:3) (1:0 Andrey, 2:1 Ladi, 3:3 Marco)

P.S. Sieger wurde die Mannschaft vom Schlesischer FC … im Siebenmeterschießen behielten
sie gegen das starke Sport-Report-Team mit 10:9 (3:3) die Oberhand.


© Autor: Peter M.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 | kontakt@inter-mailing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü